Wort zum Sonntag – Trink mehr Wasser

Trink mehr Wasser

Heute mache ich es total kurz. Trink mehr Wasser. Gerade bei diesen Temperaturen musst du mehr trinken.

Meine Empfehlung: 30ml pro Kg/Körpergewicht ist die Mindestmenge. Wenn ich von Wasser rede meine ich Wasser ohne Kohlensäure!

Das war es auch schon. Falls du Probleme mit der Menge hast. Kleiner Tipp. Stell den Timer deines Handys auf 60 Minuten und immer wenn dein Handy sich meldet, trinkst du ein 0,2l Glas. Über den Tag kommst du somit auf Minimum 2 Liter und bist auf einem guten Weg.​

Wort zum Sonntag – Vitamin-D das Sonnenvitamin

Vitamin-D das Sonnenvitamin

Aufgrund unserer aktuellen Wetterlage möchte ich heute über ein wichtiges Thema für dich sprechen: Vitamin-D.

Vitamin-D wird durch UVB Licht im Körper gebildet. In unseren Breitengraden reicht aber normalerweise nur das Sonnenlicht in den Monaten Juni bis August aus um genügend Vitamin-D zu bilden, wenn du keine Sonnenschutzmittel benutzen würdest. Sonnenschutzmittel blocken die Vitamin-D Bildung in der Haut. Von September bis Mai, reicht die Sonne bei uns nie aus.

Man könnte auch sagen, dass im Moment kein Vitamin-D gebildet wird. Studien zufolge, leiden mindestens 40% der Bevölkerung an einem andauernden Vitamin-D-Mangel (das ganze Jahr). Ich glaube die Zahl liegt viel höher. Bisher habe ich niemanden in der Betreuung, der von Haus aus einen ausreichend hohen Vitamin-D-Spiegel hat.

Symptome eines Vitamin-D-Mangels

Leistungsschwäche, Müdigkeit, Konzentrationsschwierigkeiten, Stimmungsschwankungen, Schwindel,Kopfschmerzen, Rachitis, Osteoporose (Kochenschwund), Osteomalzie (Knochenerweichung), erhöhte Gefahr von Brüchen, Immunschwäche, Infektanfälligkeit, Atemwegserkrankungen, Herzrhythmusstörungen, Kreislaufschwäche, Diabetes Mellitus, Muskelschwäche, Muskelschmerzen, Krämpfe, Nervenschmerzen, Neurologische Erkrankungen, Depression, Multiple Sklerose, Demenz.

Im Übrigen ist eine Gewichtsabnahme mit einem niedrigen Vitamin-D-Spiegel sehr schwer bis unmöglich. Und…. ihr lieben Männer, Vitamin-D und Testosteron stehen auch in einer engen Verbindung.

Wer noch mehr über Vitamin-D Mangel oder die gesundheitlichen Folgen erfahren möchte, hier ist eine ganz tolle Seite http://www.vitamind.net/

Vitamin-D messen und ergänzen

Deinen Vitamin-D3 Wert kannst du beim Arzt messen lassen. Mittlerweile gibt es aber auch Tests für zuhause bzw. zum einschicken an ein Labor. Erhältlich im Übrigen bei uns.

Defizienz: Unter 30nmol/L

Insuffizienz: 30-50nmol/L

Adäquat: 50-125nmol/L

Hoch: >125nmol/L

Vitamin-D-Dosis

Vitamin-D-Dosen mit 1000 Einheiten pro Woche oder pro Tag kannst du vergessen. Da wird sich an deinem Vitamin-D-Spiegel nicht sehr viel ändern. 5000-10000 Einheiten pro Tag dürfen es schon sein. Aktuelle Studien zeigen das 10.000IU/Tag keine gesundheitlichen Schäden auslösen können. Oft von Ärzten empfohlene Einnahmen von 400-1000IU/Tag, beruhen auf Werten aus den 70iger Jahren.

Wissenschaftler haben verschieden hohe Dosen getestet. Um es abzukürzen: Bei 5000IU/Tag kannst du nach ca. 60 Tagen einen adäquaten Vitamin-D3 wert messen.

Vitamin-D-Präparate gibt es als Tabletten, Kapseln, Tropfen

Ganz wichtig ist die Einnahme mit Vitamin K2. Unbedingt. Ansonsten kann der Schuss nach hinten losgehen. Vitamin-D nur mit Vitamin K2!!!!!

Ich empfehle Tropfen. Einfach einzunehmen und als Kombipräparat erhältlich. Die Kapseln sind halt mega groß und du musst dir zusätzlich Vitamin K2 einverleiben.

Fragen? Einfach bei mir melden.

Wort zum Sonntag – Mit 66 Jahren

Wie du mit 66 Jahre topfit – vielleicht sogar fitter bist als jetzt

Wink nicht ab nur weil du erst 20 oder 30 bist. Fakt ist das wir bei den meisten Körperanalysen zum Teil katastrophale Ergebnisse sehen. Zuviel Körperfett und zu wenig Muskelmasse.

Muskeln sind aber unser größtes Stoffwechselorgan. Muskeln verbrennen Energie. Muskeln produzieren aber auch Botenstoffe, sogenannte Myokine.

Myokine regen die Fettverbrennung an. Myokine beeinflussen den Zuckerstoffwechsel. Sie beeinflussen sogar unser Gehirn und neueste Erkenntnisse deuten darauf hin, dass sie vor Demenz schützen.

Ein Muskel– oder Krafttraining trainiert immer auch dein Herz-Kreislaufsystem. Dies kannst du ganz einfach testen: Stell dich hin und mach 20 langsame Kniebeugen. Du wirst einen deutlichen Anstieg deines Pulses spüren bzw. messen können.

Trainiere deine Kraft. Kraft ist DAS, was wir im Alter benötigen, nicht Ausdauer. Wenn du vom Stuhl aufstehst brauchst du Kraft. Wenn du die Treppe hoch gehst brauchst du Kraft. Wenn du einkaufen gehst brauchst du für deine Einkaufstüten Kraft.

Kraft vor Ausdauer. Wenn du deine Muskeln richtig intensiv belastest, passt sich auch den Herz-Kreislaufsystem an. Wenn du einen Marathon laufen willst, dann solltest du Herz-Kreislauftraining machen. Willst du einen Marathon laufen? Nein? Dann mach Krafttraining. Meiner Meinung nach viel wichtiger.

Oho. Je mehr Kraft bzw. Muskeln desto mehr kannst du essen!

Das ist doch eine tolle Nachricht, oder? Nehmen wir mal ein Extrem. Bodybuilder zum Beispiel MÜSSEN locker 4-5000kcal essen um ihre Muskelmasse zu erhalten. Die können auch Kohlenhydrate essen ohne Ende!

Was tun?

Für mich aktuell die einfachste, schnellste Methode ist EMS-Training. Es dauert nur 20 Minuten. Du trainierst alle Muskeln gleichzeitig und das Ganze ohne Gelenkbelastung. Es macht wenig Sinn aus einem sitzenden Job sich wieder im Fitness-Studio auf ein Gerät zu setzen und isoliert Muskeln zu trainieren. Genauso wenig Sinn macht es mit Übergewicht joggen zu gehen und damit den gesamten Skelettapparat extrem zu belasten. Stell dich mal auf deine Waage und wipp einfach mal ein bisschen auf uns ab. Schau dir an wohin deine Waage ausschlägt. Das ist nur Wippen! Beim Laufen wirkt das 3-4-fache deines Körpergewichts auf deine Knie. Keine gute Idee bei wenig Muskelmasse und Übergewicht.

Fragen? Einfach melden…

Wort zum Sonntag – Lauf Forrest lauf….besser nicht

Zusätzlicher Sport bedeutet noch mehr Stress.

Stress bedeutet in diesem Fall, eine weitere Erhöhung deiner Stoffwechselrate. Gleichzeitig versuchst du Kalorien einzusparen. Keine gute Idee! Wenn dein Kaloriendefizit zu hoch ist, dann wird dein Körper auf Teufel komm raus Fett festhalten und wenn es dumm läuft sogar Muskeln abbauen.

Insbesondere und daher der Titel dieses Posts. Laufen, oder anderes Cardiotraining, produziert ab ca. 30 Minuten Cortisol. Cortisol ist ein Stresshormon. Dieses Stresshormon verhindert Fettverbrennung.

Wie viele Leute kennst du die durch Laufen schlank geworden sind?

Immer wieder sprechen mich Kunden an „was Sie zusätzlich (Sport) MACHEN könnten“. Meine Antwort ist zu 99% immer die Gleiche: Nix

Regel Nr.1 Optimiere deine Ernährung.

Vor kurzem habe ich einen guten Satz gelesen: Wenn du das isst, was du immer isst, bekommst du die Figur, die du immer bekommst. Oft wirst du feststellen mit einer APP (z.B. Foodlogger), dass du zu wenig isst, oder deine Nährstoffzusammensetzung (Kohlenhydrate, Fett, Eiweiß) nicht stimmt. Dein Körper schaltet somit auf Notprogramm. Dein Stoffwechsel läuft durch den alltäglichen Stress sowieso schon viel höher als normal. Soll heißen, dass du so schon mehr essen müsstest, dass dein Körper optimal funktioniert.

Regel Nr.2 Optimiere deinen Schlaf

Stress macht dich kaputt. Schlaf regeneriert dich. So einfach ist das. Aus vielen Gesprächen weiß ich, dass fast alle Kunden irgendwie schlecht schlafen. Magnesium hilft. Sprich mich an.

Regel Nr.3  pro Woche 2-3 Trainingseinheiten a 45 Minuten maximal

Hoher Kraft-und Muskelaufbauanteil, wenig Cardio. Trainiere Hauptmuskelgruppen. Wechsle alle 8-10 Trainingseinheiten die Intensität, das Gewicht, die Übung… EMS-Training ist für mich im Moment das Mittel der Wahl. Hohe Intensität und keine Gelenkbelastung. Mit deinem Training setzt du einen Reiz. Je höher der Reiz desto schneller passt sich dein Körper an. Die Anpassung findet aber in der Pause statt. Daher halte deine Pausen ein. 48 Stunden sollten es sein. Je Älter du bist, desto länger die Pause. Je mehr Stress du hast, desto länger die Pause.

​Fragen? Einfach bei mir melden

Wort zum Sonntag – Ein schöner Rücken kann auch….schmerzen

Ein schöner Rücken kann auch…schmerzen

80% aller Rückenschmerzen haben muskuläre Ursachen. Entweder sind die Muskeln durch vieles sitzen zu schwach, oder durch einseitige Belastung verspannt. Dies führt zu wiederkehrenden Rückenproblemen.

Stell dir vor du sitzt auf einem Stuhl.

Alle Muskeln, die dich OHNE Stuhl in dieser Position halten würden, sind quasi abgeschaltet. Der Stuhl übernimmt die Arbeit deiner Muskeln… Dein Muskel glaubt, er müsse nicht mehr arbeiten. Unser Körper, schlau wie er ist, denkt jetzt „OK…. Muskel wird nicht gebraucht, Muskel groooßer Energieverbraucher, Muskeln abschalten“. Der Muskel wird schwächer und schwächer. Jetzt beginnt der Teufelskreis.

Es kommt noch schlimmer: Einige Muskeln werden durch das Sitzen stark verkürzt. Bauchmuskeln, hinterer Oberschenkel, innerer Hüftmuskel (Musculus iliopsoas). Alle diese Muskeln wirken auch immer auf dein Skelett und damit auf deine Wirbelsäule und verändern deine Körperstatik.

Jetzt hast du Rückenschmerzen und gehst zum Arzt… Wenn du einen guten Arzt hast, macht er einen Muskelfunktionstest und checkt einige der Muskeln auf ihre Funktionalität. Ähmmmm hat er das gemacht? Oder eher geröntgt. Merke: Auf einer Röntgenaufnahme siehst du nur Knochen. Deine Knochen sind in Ordnung! Selbst ein MRT zeigt dir nicht die Funktion! Einen Bandscheibenvorfall kann man damit diagnostizieren. Aber den Auslöser für den Bandscheibenvorfall nicht. Diagnose HWS-BWS-LWS-Syndrom. Kennst du? Ich sage immer „Syndrom“ ist ärtzliche Verlegenheit. Genaues weiß man (Arzt) nicht. Deine Muskeln müssen umtrainiert werden.

Wenn du nackig vorm Spiegel stehst und dich bewegst siehst du: Muskeln die sich bewegen. Das sind Bewegungsmuskeln. Was dir aber fehlt sind Haltemuskeln! Die sitzen darunter. Unsichtbar. Das fatale an deiner abgeschwächten Haltemuskulatur ist, dass deine Bewegungsmuskulatur die Arbeit übernimmt und sich somit verspannt. Deine Muskeln müssen umtrainiert werden.

Leider kannst du Haltemuskulatur nur schwerlich mit dynamischen Übungen (Gerätetraining oder Gymnastik) trainieren. Hier kommt EMS insbesondere Amplitrain mit der modulierten Mittelfrequenz zum tragen. Hier wird zu 90% statisch (ohne Bewegung) trainiert. Gleichzeitig werden durch den besonderen Strom deine verspannten, dauerbelasteten Muskeln regeneriert.

Merke: Bei Rückenbeschwerden immer auf funktionelle Diagnostik zurückgreifen. Jeder Muskel kann umtrainiert werden. Schmerzen sind ein Signal das ETWAS nicht stimmt. Ein Schmerzmittel, (manchmal akut notwendig), schaltet den Warnhinweis aus. Wenn bei deinem Auto eine Warnlampe leuchtet, fährst du auch nicht in die Werkstatt und lässt die Warnlampe ausbauen. Bei Fragen kannst du dich gerne an mich wenden.

Wort zum Sonntag – Essen messen

Nachdem ich immer wieder mit Engelszungen auf meine Kunde einrede, kann ich sagen, dass ich in der vergangenen Woche wieder jede Menge positive Nachrichten von Kunden bekommen habe, die ENDLICH mal ihr Handy für etwas Sinnvolles genutzt haben ;-): Essen messen

Wer schreibt nimmt ab

Im Zeitalter von Handy und Co macht es natürlich Sinn einfach mal alles was du isst in ein passendes Programm einzugeben. Ich empfehle immer eine der folgenden Apps: fatsecret, FoodLogger oder YAZIO.

Jede dieser Apps hat eine riesengroße Nahrungsmittelliste. Schlussendlich musst du mal durchprobieren mit welcher App du am besten klarkommst. Natürlich ist das ein bisschen Arbeit aber du wirst belohnt. Belohnt damit, dass dir am Ende Tages bewusst wird was du so alles in dich hineinstopfst und wieviel Kalorien das tatsächlich sind. Allein die Kalorienmenge ist schon erschreckend! Aussage einer Kundin: „Ich dachte ich ernähre mich gesund, aber das hat mir die Sprache verschlagen.“ Zweite Aussage: „Kai, du willst es gar nicht wissen ;-)“

Nicht nur die Kalorienmenge ist erschreckend, auch die Zusammensetzung der Makronährstoffe (Kohlenhydrate, Eiweiß, Fett) ist oft meilenweit vom Optimum entfernt. Zuviel Kohlenhydrate, zu viel Fett und in 99% der Fälle zu wenig Eiweiß! Du erinnerst dich? 2g Eiweiß pro Kg Körpergewicht wenn du trainierst und deine Fettpölsterchen loswerden willst. Ach so nicht vergessen, bitte mindestens 30ml Wasser pro Kg Körpergewicht pro Tag ist die Mindestmenge an Flüssigkeit (Nein Kaffee, Cola und Bier zählen nicht dazu)

Die Basics sind wichtig

Wir kümmern uns viel zu sehr um den ganzen Hokuspokus drum herum. Jede Woche ein neues Superfood und eine neue Diät, oder ein neues Super-Fitness-Programm vom selbsternannten Fitnessguru.

Du bist was du isst

Nehm die App, tipp eine Woche alles ein was du isst und dann analysiere. Falls du kein Handy hast (lacht) oder keine Lust hast, dann kannst du dir bei mir ein Essprotokoll-Formular anfordern. Gratis natürlich. Nach einer Woche wirst du folgendes sehen: Entweder du isst zu viel oder du isst viel zu wenig. Beides wird dich daran hindern deine Ziele zu erreichen. Mehr Sport hilft nicht. 80% Ernährung und 20% Sport. Hart aber wahr. Lügen dürfen gern die anderen weiter erzählen.

Wort zum Sonntag – Das Imperium schlägt zurück

Ich werde ab sofort jeden Sonntag ein Wochenreview verfassen. Es geht darum dir einen Einblick über unsere Arbeit zu verschaffen, welche tollen Ergebnisse unsere Kunden erzielen, aber auch welche Probleme beim Training, der Ernährung und der Zielerreichung gemacht werden.

Oft ist es „gefährliches Halbwissen“ oder einfach nur „Unkenntnis“ die Menschen scheitern lassen, obwohl es ganz einfach ist.

Wichtig! Ich nenne hier keine Namen, außer ich habe die Erlaubnis dazu. Solltest du also genau dich hier wieder finden, so geschieht dies nur um anderen zu helfen.

Tipps in Form von Webseiten, die du lesen solltest oder Apps die du benutzen solltest, bekommst du immer GRATIS. Nahrungsergänzungsmittel oder sonstige Helferlein versuche ich immer zum bestmöglichen Preis in bester Qualität zu organisieren. Ich bin kein Vitaminverkäufer J, sondern es dient nur dazu, dass du bessere Ergebnisse erzielst. Wenn du bessere Quellen kennst oder eine bessere Qualität kennst, immer Info an mich.

Fangen wir an!

Die erste Frage die du dir stellen solltest: WO stehe ich jetzt und WO will ich hin?

Dein Navi kann nur die Strecke errechnen, wenn es weiß WO du jetzt bist. Dein Ziel ist Rom? Wenn dein Navi nicht weiß WO du jetzt bist, wirst du Rom NIE erreichen.

Wir machen das in Form von Messungen. Körperanalyse (Fettmessung, Muskelmasse) oder weiterführend E-Scan-Stoffwechselmessung. Herzstressmessung kommt in Kürze hinzu…. Mensch seid ihr gestresst!!!!!!!

Zielerreichung ist in vielen Fällen ein Marathon und kein Sprint. Du kannst dein System nicht austricksen! Das Imperium (dein Körper) schlägt zurück. Oder anders ausgedrückt: Das Universum sorgt IMMER für einen Ausgleich.

Beispiel gefällig: Nehmen wir an du hast die Schnauze voll und weißt durch viele Berichte „Die Kohlenhydrate sind schuld“. Ok, heute verzichtest du auf Kohlenhydrate und gehst zusätzlich voll motiviert eine Runde joggen. Was passiert? Dein verdammtes Gehirn läuft auf Zucker… aber kein Zucker da… OK… Könnte ja Fett nehmen… Weit gefehlt… aus Fett wird kein Zucker fürs Gehirn! Aber dein schlauer Körper nimmt einfach Muskelmasse (Eiweiß)…Aus Eiweiß kann dein Körper Zucker fürs Gehirn produzieren. Nennt man Gluconeogenese. (Das ist jetzt ganz einfach dargestellt)

Auf diese Weise ist es möglich an einem Tag 900Gramm!!!!! wertvolle Muskelmasse zu vernichten. „Das Imperium schlägt zurück“. Hör auf mit dem Scheiss.

Fragen? Schick mir eine Email oder hinterlasse ein Kommentar​

Erfolgsprotokoll Nina

Erfolgskontrolle Körperanalyse

Hier mal ein neues Erfolgsprotokoll von Nina. Nina ist 25 Jahre alt. Bei einer Körpergröße von 169cm startet Sie am 4.9.15 mit Amplitrain. Wenn du dir die Werte anschaust hat Nina bis zum 16.3.16 ihr Körpergewicht um 11,3kg reduziert. Davon sind 9,4kg Körperfett.

Nina hat natürlich auch ihre Ernährung umgestellt. Nina nutzt dazu das Weightwatchers-Konzept. ​Mir ist wichtig dies zu erwähnen. Schlussendlich ist es egal wie das Ernährungssystem heißt. Wichtig ist das du damit klar kommst und es langfristig umsetzen kannst.

Eine deutliche Körperveränderung ist sichtbar. Mit dem Amplitrain haben wir natürlich auch dafür gesorgt das da nix schlabbert. ​Die modulierte Mittelfrequenz wirkt auch auf das Bindegewebe und das Hautbild. Spürbar am kribbeln nach dem Training.

Willst du auch so ein tolles Ergebnis realisieren dann melde dich doch einfach zum kostenlosen Probetraining an. Natürlich haben wir auch ein Ernährungskonzept mit Erfolgskontrolle. Mehr darüber erfährst du auf unsere speziell dafür eingerichteten Webseite​  

weiterlesen

Sommer-Special


EMS Training mit Amplitrain

  • kostenloses Probetraining
  • wöchentlich kündbar kein Vertrag
  • Du erhältst GRATIS den einfachsten Ernährungsplan der Welt

x